Sohrschied, 09.01.2017

Gebäudesicherung nach Löscheinsatz

Bergungsgruppe sichert Fachwerkgebäude nach Löscheinsatz bei Kaminbrand in Sohrschied mittels Baustützen.

Der erste Einsatz im neuen Jahr ging an diesem Montag Abend in die Verbandsgemeinde Kirchberg. Nach einem Kaminbrand, der sich bereits auf eine Etage eines Fachwerkhauses weiterentwickelt hatte, wölbte sich die Decke nach dem Löscheinsatz massiv nach unten. Außerdem brannte ein Stützbalken der Mittelpfette im Dachstuhl komplett durch. Draufhin alarmierte die Einsatzleitung gegen 20 Uhr zunächst die Fachberarter des THW Simmern zur Einsatzstelle.

Diese machten sich direkt mit dem MTW-TZ auf zur Einsatzstelle nach Sohrschied.
Bei der Ersterkundung der beiden THW-Fachberater sowie des Einsatzleiters war man sich einig, dass das Gebäude im angeschlagenen Bereich vom Erdgeschoss über das Obergeschoss hin abgestützt werden muss. Im Dachstuhl musste eine Pfettenstütze ersetzt werden.

Schließlich wurde die 1. Bergungsgruppe mittels GKW I und Bauholzangänger nachalarmiert.

Die Abstütz-Maßnahmen am Wohnhaus konnten mit Baustützen sowie Bauholz rasch und professionell durchgeführt werden.
Im Einsatz waren insgesamt 14 Helferinnen und Helfer des Technischen Zuges sowie des OV-Stab.

Wir bedanken uns für die reibungslose Zusammenarbeit mit den Kollegen der Feuerwehr vor Ort.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.